← Zurück

Die tragikomische Geschichte zweier Menschen, die vielleicht füreinander bestimmt sind, es aber wahrscheinlich trotzdem nicht gebacken kriegen

0 Flares Facebook 0 Twitter 0 Google+ 0 0 Flares ×

 

Die letzte Tragödie ist noch gar nicht lang her
Und ich hab mir doch geschworen:  So schnell will ich nicht mehr
Aber irgendwie standst du da schon Spalier
Allein schon dein Name bringt mich in Ekstase
Und ich renne durch die Gegend wie ein Duracell-Hase
Nur mein letzter Rest Verstand schreit: Nicht mit mir
Du fragst dich wahrscheinlich, was ich von dir will
Und wenn ich ehrlich bin, sind wir da schon zu zweit
Aber wenn du mich fragst, werd ich verlegen und still und sag
Sorry, doch das geht mir jetzt echt zu weit

Wo denkst du hin
Im Ernst mal, was soll das jetzt
Ich mein noch so’n Wort, dann muss ich leider gehen
Und zwar sofort
Ich mein, was kommt dir in den Sinn
Dass du mich jetzt so einschätzt
Ich habe uns bisher doch nur als gute Freunde gesehen

Wir sind beide nicht mehr 20, was an sich schon ein Motiv wär
Denn die Skepsis sitzt schon tief, doch die Sehnsucht sitzt noch tiefer
Irgendwo zwischen Resignation und Jetzt will ich aber auch mal
Und so schreit die Euphorie: Junge, jetzt oder nie
Doch mein Verstand will nur, dass ich ganz schnell die Handbremse zieh
Bevor ich noch den Preis für so nen dummen Impuls aus meinem Bauch zahl
Und nun pieks ich dich minütlich mit nem Kompliment
Irgendwo zwischen „Nee, war nur Spaß“ und „Nee jetzt, ungelogen!“
Und nun hat sich deine Augenbraue für den Moment
Verdächtig weit nach oben verzogen

Und sie fragt
Im Ernst mal, was soll das jetzt
Ich mein noch so’n Wort, dann muss ich leider gehen
Du weißt schon, Gesichtsverlust und so
Ich mein, was kommt dir in den Sinn
Dass du mich jetzt so einschätzt
Ich habe uns bisher doch nur als gute Freunde gesehen

Man hat mir erzählt, sie hat jetzt einen Freund
Und ich hab die halbe Nacht geflucht und geweint
Und solang sie mich so schmerzt, wie kann ich da dir in die Augen sehen
Auch du hast viel erlebt und bist vorsichtig seither
Und wir wissen es selbst, heut kommen wir hier nicht weiter
Aber lauf nicht gleich weg, wer weiß wo wir morgen stehen

Wobei… Moment. Hab ich das grad laut gesagt? Jetzt schau mich nicht so an. Wobei. So ganz kann ich deinen Blick jetzt auch nicht deuten. Könnte ja auch sein, du willst vielleicht auch… also, nicht jetzt. Aber vielleicht nächste Woche. Auf einen Kaffee vielleicht? Öhm…

Wo denkst du hin
Im Ernst mal, was soll das jetzt
Ich mein noch so’n Wort, dann muss ich leider gehen
Und zwar sofort
Ich mein, was kommt dir in den Sinn
Dass du mich jetzt so einschätzt
Ich habe uns bisher doch nur als gute Freunde gesehen

©  2012 Kai-Olaf Stehrenberg

← Zurück

Du hast etwas zu sagen?

* Pflichtfeld