← Zurück

Kein Lied über Musik

0 Flares Facebook 0 Twitter 0 Google+ 0 0 Flares ×

 

Sie haben ihr Leben mit so vielen Freunden geteilt
Sie haben sich geliebt und gestritten, zusammengerauft
Sie haben sich zerfetzt und danach ihre Wunden geheilt
Und um es zu verstehen, sich die Lieder von Fremden gekauft

Ich wär so gern dabei und hab so oft doch nur zugesehen
In so vielen Herzen war ich nur ein flüchtiger Gast
Die Chance, mein Leben noch in ihre Richtung zu drehen
Hab ich für die Bühne und für meine Lieder verpasst

Doch was hab ich in Liedern nicht alles gesagt
Über das was ich hasse und lieb
Habt ihr euch nie gewundert, euch niemals gefragt
Dass ich niemals ein Lied über Lieder schrieb
Auch dies ist gewiss kein Lied über Musik
Es geht vielmehr um das, was dahinter liegt
Für das was ich singe wollte ich niemals Respekt
Am Ende war alles nur Mittel zum Zweck

Ich hab sie gesehen, die Bühne ist für sie Magie
Der große Erfolg macht sie für eine zarte Hand blind
Doch wenn dann der Morgen fällt war’s das, dann fallen auch sie
Sie wissen nichts über den Morgen und wer sie dann sind

Ich wollt niemals so sein, doch nun sagst du: Komm nie mehr hierher
Du grübelst, doch wen du verletzt, scheinst du nie zu verstehen
Auch du hast so viel nicht verstanden, doch das zählt nicht mehr
Ich will heilen und kann nur zerstören und weiß, ich muss gehen

Doch in ein paar Fenstern brennt für mich noch Licht
Lass die Gitarre daheim, wir glauben auch so an dich

Doch was hab ich in Liedern nicht alles gesagt
Über das was ich hasse und lieb
Habt ihr euch nie gewundert, euch niemals gefragt
Dass ich niemals ein Lied über Lieder schrieb
Auch dies ist gewiss kein Lied über Musik
Es geht vielmehr um das, was dahinter liegt
Für das was ich singe wollte ich niemals Respekt
Am Ende war alles nur Mittel zum Zweck

©  2011 Kai-Olaf Stehrenberg

← Zurück

Du hast etwas zu sagen?

* Pflichtfeld